Abschnitt 01

AK Essen-Nord (B224) - südlich AD Essen/Gladbeck (StGr. Essen/Gladbeck)

Der erste Bauabschnitt des Ausbaus der B224 zur A52

Aktueller Stand

Für diesen Abschnitt befindet sich Straßen.NRW im Planfeststellungsverfahren. Zusammen mit dem Verfahren für den zweiten Teil muss Straßen.NRW ca. 3.500 Einwendungen von Trägern öffentlicher Belange, Fachbehörden und Bürgern bearbeiten. Diese werden sachgerecht geprüft und abgewogen. Zusätzlich werden weitere Gutachten erarbeitet, u.a. zu den Themen Verkehr, Schadstoffbelastung und Umweltverträglichkeit.

Projektseite A52 des Landesbetriebes Straßen.NRW
Einzelheiten

Der erste Bauabschnitt verläuft komplett auf Bottroper Stadtgebiet. Gleichzeitig sind von den baulichen Veränderungen an der Trasse der heutigen B224 auch die südlichen Stadtteile von Gladbeck betroffen, denn in Zukunft wird eine neue Anschlussstelle an der Prosper-/Arenbergstraße (L641) und eine neue Anschlussstelle an der Horster Straße (L633) entstehen, die u. a. die Zufahrt zum Gewerbepark Brauck ersetzen muss.

Parallel zur A52 wird in diesem Zuge eine Erschließungsstraße von der Anschlussstelle an der Horster Straße bis zur Straße Kösheide neu angelegt. Über diese Trasse werden zukünftig der Gewerbepark Boy in Bottrop und der Gewerbepark Brauck sowie die Stadtteile Brauck und Butendorf an die A52 angeschlossen.


Karte: Stadt Gladbeck
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Logo des Aktionsbündnisses Für die Würde unserer Städte
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Instagram
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht