Aktuelles Gladbeck

Titel
Müzeyyen Dreessen erhält das Bundesverdienstkreuz
Bild

Einleitung
Im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Landrat Bodo Klimpel am Montag, 15. November, Müzeyyen Dreessen das Bundesverdienstkreuz überreicht.
Haupttext

Die Gladbeckerin ist für ihr jahrelanges Engagement im Bereich der Völkerverständigung ausgezeichnet worden. Die Verleihung fand im Kreishaus in Recklinghausen statt. Auch Gladbecks Bürgermeisterin Bettina Weist und Alt-Bürgermeister Eckhard Schwerhoff gratulierten der Geehrten.

Landrat Bodo Klimpel dankte Müzeyyen Dreessen für ihr Engagement. „Es ist Ihr unermüdlicher Einsatz für die Integration von Menschen aus anderen Kulturkreisen und besonders für die Situation der türkischstämmigen Menschen in Gladbeck, den wir heute würdigen wollen“, erklärte er in seiner Festrede. "Durch Ihr Handeln werden Sie zum Vorbild für andere Bürgerinnen und Bürger. Sie machen anderen Menschen Mut, selbst aktiv zu werden." 

Bürgermeisterin Bettina Weist gratulierte ebenfalls: „Mit dem Verdienstkreuz am Bande erhält Müzeyyen Dreessen nun die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Damit werden ihre besonderen und herausragenden Leistungen im Bereich der Völkerverständigung und ihr Engagement für den Dialog der Kulturen gewürdigt. Ich gratuliere ihr von ganzem Herzen zu dieser Auszeichnung.“

Müzeyyen Dreessen betonte: „So eine Auszeichnung verdient man nicht alleine“ und bedankte sich bei ihrer Familie sowie ihren zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützern. Müzeyyen Dreessen setzt sich für die Integration von Menschen aus anderen Kulturkreisen ein. Vor allem die Situation der Menschen in Gladbeck, die türkische Wurzeln haben, liegen der Sachbearbeiterin im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen am Herzen.

Mit ihrem Engagement als Initiatorin des "Interkulturellen Frauenfrühstücks", als Vorsitzende des "Freundeskreises Gladbeck-Alanya e.V.", mit dem regelmäßigen interkulturellen und interreligiösen Dialog auf lokaler wie überregionaler Ebene und vielen weiteren Aktivitäten und Veranstaltungen trägt die Bundesverdienskreuzträgerin ganz wesentlich zu einem guten Miteinander der Kulturen bei.

„Gerade erst konnte auch wegen ihres Engagements die Ausstellung ‚Ein Koffer voller Träume‘ im Museum eröffnet werden. Dort werden die Lebensgeschichten von Gastarbeiterinnen und Gastarbeitern erzählt, ihre Lebensleistung zu Recht gewürdigt. Auch Müzeyyen Dreessen ist ein Kind dieser Gastarbeiter, hat diese besondere Lebensgeschichte persönlich erlebt. Sie kann deshalb besonders gut nachempfinden, wie wichtig Verständnis und Toleranz für ein gutes Zusammenleben sind“, erläutert Bürgermeisterin Bettina Weist.

Foto: Kreis Recklinghausen
Beginndatum
16.11.2021


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht